Comedybaustelle 10.09.2017

Unsere Gäste

Die nächste Ausgabe der Comedybaustelle in Bottrop findet nun mit professioneller Routine  in der Lagerhalle von Baubedarf-Seepe, Wilhelm-Tenhagen-Straße 15, 46240 Bottrop statt. Einlass ist ab 18.00 Uhr, Beginn um 19.00 Uhr.

Die Moderation übernimmt dieses Mal der RuhrpottBanderas Helmut Sanftenschneider.

 

Unser Moderator Helmut Sanftenschneider ist nicht nur Liedermacher, Kabarettist und Comedian, sondern ein waschechter Entertainer. Er ist als Kabarettist im TV zu sehen (u.a. ARD,ZDF, Pro7), mit seinem Solo in Deutschland, Österreich und in der Schweiz live auf Tour, als gutgebuchter Moderator auf Großveranstaltungen, internationale Festivals und den bekanntesten Comedybühnen anzutreffen und führt in den bekannten deutschen Varietès durch das Programm. Männlicher als jeder Schiffschaukelbremser auf der Cranger Kirmes, leidenschaftlicher als Vatter und Sohn Iglesias zusammen und so musikalisch wie die Gipsy Kings in einer Person serviert der Erfinder der Kult-Mix-Show „Nachtschnittchen“ in seiner neuen One-Man-Show Comedy zwischen Feuer und Förderturm und setzt an zum feurigen Spagat von Kohle zu Carramba. Egal, ob El Helmuto Stehgreif-Komik mitten aus dem Leben eines Ruhrpott-Muchachos zwischen Staubsauger und Revolver erzählt oder mit spanischem Schmackes Songs seiner neuen CD „Lieder aus dem Westen“ performt: Alle Antonios dieser Welt können schon mal einpacken. Der mehrfache Kleinkunstpreisträger (2015/16 u.a. 1.Platz Stockstädter Römerhelm , Satirepreis Bottroper Frechdax, Sonderpreis inter.ComedyArtsFestival Moers) ist ein Garant für begeisternde und intelligente Unterhaltung mit Wort und Musik.

Zweite im Bunde ist Lisa Feller. Seit Ende August 2013 führt Lisa Feller als neue Moderatorin durch den NDR Comedy Contest. Außerdem ist sie täglich in der Radiocomedy "Mama fragen kostet nix!" bei den NRW Lokalradios zu hören und gern gesehener Gast in Shows wie „tv total“, „Quatsch Comedy Club“ (Pro7), „Nightwash“, „Ottis Schlachthof“ und „Ladiesnight“ (WDR). Des Weiteren ist sie bereits in den TV-Formaten „Schillerstraße“, „Tatort“ und „Schloss Einstein“ zu sehen gewesen, ist Mitglied des Improvisationstheaters „placebotheater“ in Münster, Mutter von zwei Söhnen und ein Süßigkeiten-Junkie. Duldung war gestern, „Der Nächste, bitte!“ ist heute. Lisa Feller versprüht auch in ihrem neuen Erfolgsprogramm wie immer ihren warmherzigen Esprit und Charme. Dabei steht sie mit beiden Beinen fest im Leben und verliert nie ihre Gabe, dem alltäglichen Wahnsinn mit Witz, Improvisation und unerschütterlichem Optimismus entgegenzutreten.

Komplettiert wird die Runde von Thekentratsch: Zwei Halbschwestern, die sich von ganzem Herzen hassen. Die eine ein emotionales Atomkraftwerk mit Rissen im Reaktor, die andere hat den Esprit einer abgelaufenen Schlaftabletten. FRAU SIERP, als frühpensionierte Lehrerin mit Kinderphobie und zweifelhafter musikalischer Begabung, kuschelt sich in den flauschigen Schimmel ihres Selbstmitleids. DIE BECKER hangelt sich erfolglos von Mann zu Mann und einem Hartz IV-Antrag zum nächsten. Die beiden haben nur eines gemeinsam: eine Mutter und kein Geld. Die Alte ist anspruchsvoll, dreist und absolut kompromisslos. Ihre Männer hat sie allesamt zu Grabe getragen, alles Geld durchgebracht. Nun hängt sie Der Becker und der Sierp an den runzeligen Backen. Doch keine von beiden will sie zuhause haben; das Heim ist teuer und die beiden dauerpleite.

Auch in dieser Herbstausgabe der Show mischt einmal mehr der Bottroper Lokalmatador Benjamin Eisenberg mit, der sich wie immer freundlich-frech mit den Schlagzeilen der letzten Monate auseinandersetzen wird. Dabei bringt Eisenberg immer wieder Parodien bekannter Persönlichkeiten ein, die seine zielsicheren Pointen untermauern. Er ist mit seinem neuen Solo "Pointen aus Stahl" in Deutschland live auf Tour. Die Presse lobt: „Ein smarter scharfzüngiger Bursche in der Nachfolge eines Dieter Hildebrandt.“  (Die Welt)